Beiträge

Was tun, wenn Kontakte unerwünscht sind, die Sonne es nicht durch den Nebel schafft, der Keller aufgeräumt ist, der Garten winterfest, Netflix nervt, die tägliche Trainingseinheit erledigt und das Buch auch spannender sein könnte. Ich habe mir vorgenommen alle Spiele in der Werkstatt zu erkunden. Heute haben wir mit Tzaar begonnen, eines der Spiele aus dem GIPF Projekt Strategiespiele für Zwei. Auch unser Kater Carlo war erstmal sehr interessiert, bis er es sich dann in der Schachtel gemütlich gemacht hat. Eine einfach zu begreifende Anleitung führte schnell zu einem Mittag voller Strategie und Taktik. Ein bisschen Schach, etwas Dame, nicht zu schwierig und nicht langweilig  brachte immer wieder neue Tricks und Erkenntnissen. Uns hat es viel Spass gemacht, Tsaar ist gleich spielebereit auf dem Tisch stehengeblieben, denn gut aussehen tut es auch noch.

Unter dem Motto: „Improvisieren können wir“ haben das Improtheater Konstanz und „die Werkstatt“ Böhringen ein erstes Event unter Corona Bedingungen durchgeführt.

Nachdem alle Hygienekonzepte eingereicht waren, die Gäste sich angemeldet hatten, die Lokation für das Theater hinterm Rathaus festgelegt war, das Wetter passte und alle bereit standen, hatten wir einen perfekten Abend mit sehr korrekten und verständnisvollen Gästen.

Ein Abend für Gaumen, Auge, Ohr und Herz – musste ich doch wieder mal ein paar Tränchen vergießen, nach den schönen, gedichteten und vorgetragenen Worten der Improspieler an meine persönliche Adresse. 

Wir warten ab, was der Herbst uns nun bringt – ein nächster Termin ist lose geplant. Dennoch muss man sich immer wieder bewusst machen: Planen ist einfach schwer im Corona Jahr 2020. 

Danke an alle , die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.