Ein Gedicht auf die Kunst, ein bisschen Bütt, ein bisschen Reim..

Da habe ich doch sehr nette Post im Briefkasten gehabt, eine Radolfzellerin, die in Böhringen lebt hat die Ortszeit und unser Projekt in gereimte Form gebracht. Lore Sieber ist 84 Jahre alt, Kultur- und Kunst interessiert und schenkt mir jedes Jahr Einblick in ihre gesammelte Foto- und Pressesammlung verschiedener Böhringer Events, wie der Adventsfenster, der Kulturnacht und der Ortszeit und widmet uns ein handgeschriebenes Gedicht. 

Vielen Dank liebe Lore Sieber für diese Zeilen

 

Wie schön “ findet statt“ anstatt „fällt aus“ zu sagen. Ich freue mich, das heute die Zusage vom Ordnungsamt Radolfzell für die Durchführung der 7:77 Ortszeit per Mail kam. Hartnäckigkeit und Mut zahlen sich aus und mein Hygienekonzept für die 7:77 Ortszeit passt zu den Corona Verordnungen. 

Es freuen sich 30 Künstler in Böhringen und 11 Künstler in Lottstetten über eine kunstvolle Zeit und vielen begeisterten Gästen, mit Regeln, an die wir uns gewöhnt haben oder gewöhnen müssen,  aber auch mit viel Spaß an der Sache. Der Optimismus und Enthusiasmus  dürfen nicht sterben in unruhigen Zeiten. Lasst uns die ORTSZEIT  im Zeichen der Kunst und im Zeichen der SIEBEN leben! 

Es war mir und uns sehr wichtig, das Event trotz der Verordnungen durchzuführen. Mit Klarheit die Risiken abzuschätzen und zu minimieren, um so ein möglichst entspanntes Event zu ermöglichen. 

Nicht nur für uns Künstler endlich eine Möglichkeit zu zeigen, das die Kunst sich nicht unterkriegen lässt, auch für die Veranstaltungstechnik und viele andere endlich mal wieder ein Eintrag im angestaubten Auftragsbuch. 

Das abgesperrte Areal rund um die Fritz-Kleinerstrasse steht vom 30.9. bis 4.10. ganz im Zeichen der Kunst, die 7:77 Ortzeit PART 1 wird vielfältig, spannend, atmosphärisch und einfach nur gut.  

Vom 9.10. bis 25.10. könnt ihr den Part 2 in Lottstetten bei den ANRA Zwillingen besuchen und euch dort ebenso von einem ganzen Haus voller Kunst begeistern lassen.  

 

Bleibt gesund!! 

 

Unter dem Motto: „Improvisieren können wir“ haben das Improtheater Konstanz und „die Werkstatt“ Böhringen ein erstes Event unter Corona Bedingungen durchgeführt.

Nachdem alle Hygienekonzepte eingereicht waren, die Gäste sich angemeldet hatten, die Lokation für das Theater hinterm Rathaus festgelegt war, das Wetter passte und alle bereit standen, hatten wir einen perfekten Abend mit sehr korrekten und verständnisvollen Gästen.

Ein Abend für Gaumen, Auge, Ohr und Herz – musste ich doch wieder mal ein paar Tränchen vergießen, nach den schönen, gedichteten und vorgetragenen Worten der Improspieler an meine persönliche Adresse. 

Wir warten ab, was der Herbst uns nun bringt – ein nächster Termin ist lose geplant. Dennoch muss man sich immer wieder bewusst machen: Planen ist einfach schwer im Corona Jahr 2020. 

Danke an alle , die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.

Kunstvolles Zusammenspiel

Auch die Männer entdecken meine Shirts, ich freu mich sehr über die ersten mutigen Männer, die meine neuen Shirts echt cool finden. Anprobieren und gleich fotografiert werden, dazu gehört doppelter Mut. Danke euch allen für den spontanen Einsatz. Kunstkleider aus dem Atelier Victoria Graf nun auch die Männerkollektion in allen Grössen.  Tragbare Modelle mit der Kunst von Victoria Graf in allen Grössen. Seit 2018 wird die Kollektion beständig erweitert und aus der Fülle an Motiven der Originalbilder mit neuen ausdrucksstarken und einzigartigen Motiven ergänzt. Denn Mode ist nicht nur Kleidung. Mode ist eine Haltung, eine Lebenseinstellung und eine Form von Kunst und ganz sicher werden Kunstkleider nicht unmodern, denn Kunst lebt. Männer und Frauen traut euch, bequem und voll stylisch, denn langweilige Mode gibt es genug. 

Ein Besuch bei Thomas Notheisen in seiner Werkstatt: Wir schauen mal nach meinem neuen Schrank für die großen Töpfe und die vielen unhandlichen Dinge der Atelierküche. Thomas ist nicht nur ein toller Künstler, sondern auch mein kreativer Kopf für die bauliche Umsetzung vieler anderer Ideen. Dann noch kurz dem Künstler beim Malen über die Schulter geschaut, ein bisschen Motivation holen um dann endlich selber mal im Atelier aktiv zu werden. Langsam steigt die Hoffnung und mein Planungsgeist erholt sich, ein Blick in die Zukunft gibt Hoffnung. Ich freue mich bald mal wieder in der Atelierküche für euch zu kochen. Das Improtheater Konstanz steht in den Startlöchern und wir fangen vorsichtig an zu planen. Die Lockerungen werden immer weitreichender und wir glauben an die Vernunft der Leute nicht alles wieder aufs Spiel zu setzen. Drückt alle der Kunst, der Musik und jeglicher Kultur die Daumen. 

Stadtgartengalerie Singen: auf Einladung der Singener Maler steht meine Kunst in bester Gesellschaft unter einem großen Baum im Stadtgarten. Bei bestem Wetter und durch die Einladung hochmotiviert habe ich seit dem Lockdown endlich mal wieder den Draht zum Atelier entdeckt und dann gleich drei Tage durchgearbeitet. Ein so großes Format ist immer wieder eine Herausforderung. Kann gut sein, das es ein neues Motiv für die Kunstkleider wird.  Kommt einfach im Stadtgarten vorbei und schaut euch die 20 Bilder an. 

hier der aktuelle Beitrag aus dem Wochenblatt

Stadtgarten Singen

Puzzle „The Quirky World“ Design : Pabuku gibt es hier bei uns in der Werkstatt…  Am Äquator, abtanzen auf Disco Island, Liebesbriefe als Flaschenpost über den Atlantik schicken, vom Trapez aus Kirschen pflücken … all das und noch vieles mehr gibt es mit dem Finger auf der Weltkarte zu entdecken … Kino für den Kopf! 2000 Teile ergeben eine phantastische Welt – der Muße hingeben und eine Phantasiewelt schaffen

Puzzle fieber

Nachfrage um 200 Prozent gestiegen… 

https://www.welt.de/wirtschaft/article207292705/Puzzle-Boom-Nachfrage-nach-Gesellschaftsspielen-steigt-in-Corona-Krise.html

Jahre habe ich darum gekämpft die Kulturnacht Radolfzell auf die Ortsteile auszuweiten. Zwei Jahre Aktionen und Installationen rund um die Werkstatt und im ganzen Dorf haben mit der 7:75-ORTSZEIT anlässlich des Jubiläums 775-Jahr-Böhringen ihren ersten Höhepunkt erreicht.  Durch diesen riesigen Erfolg bestätigt, habe ich das Kulturevent 2019 in vergrößerter Form weiterführt. Auch für 2020 werde ich die künstlerische Leitung der 777 Ortszeit übernehmen. Weitere Gebäude kommen hinzu über 40 Künstler sind beteiligt.

Mehrere Tausend Besucher konnten sich die letzten zwei Jahre an den ungewöhnlichen Ausstellungsorten von der vielfältigen Kunst Böhringer und überregionaler Künstlerinnen und Künstler überzeugen. Das über 300 Jahre alte Gebäude zeigt in den Wohnräumen, in verschiedenen Ställen, alten Scheunen, im Schlachthaus und der Werkstatt verschiedenste Kunstformen. Von Malerei über Skulpturen, Fotografien und Installationen zeigt ein breites Spektrum der lebendigen Kultur und der spannenden Raumideen unterschiedlichster Künstler.

Hier geht es zur Bildergalerie vom Wochenblatt

Kulturnacht 2020

Dieses Jahr findet die Kulturnacht am 2. Oktober statt. Unsere Kunstausstellung 7:77 ORTSZEIT wird auf den 30.9. – 4. Oktober erweitert um möglichst vielen Besucher die Chance zu geben dieses sehenswerte, aussergewöhnliche Projekt zu erleben.

Kunstkleider aus dem Atelier Victoria Graf. Tragbare Modelle mit der Kunst von Victoria Graf in allen Grössen. Seit 2018 wird die Kollektion beständig erweitert und aus der Fülle an Motiven der Originalbilder mit neuen ausdrucksstarken und einzigartigen Motiven ergänzt. Denn Mode ist nicht nur Kleidung. Mode ist eine Haltung, eine Lebenseinstellung und eine Form von Kunst und ganz sicher werden Kunstkleider nicht unmodern, denn Kunst lebt.