Beiträge

Wie schön “ findet statt“ anstatt „fällt aus“ zu sagen. Ich freue mich, das heute die Zusage vom Ordnungsamt Radolfzell für die Durchführung der 7:77 Ortszeit per Mail kam. Hartnäckigkeit und Mut zahlen sich aus und mein Hygienekonzept für die 7:77 Ortszeit passt zu den Corona Verordnungen. 

Es freuen sich 30 Künstler in Böhringen und 11 Künstler in Lottstetten über eine kunstvolle Zeit und vielen begeisterten Gästen, mit Regeln, an die wir uns gewöhnt haben oder gewöhnen müssen,  aber auch mit viel Spaß an der Sache. Der Optimismus und Enthusiasmus  dürfen nicht sterben in unruhigen Zeiten. Lasst uns die ORTSZEIT  im Zeichen der Kunst und im Zeichen der SIEBEN leben! 

Es war mir und uns sehr wichtig, das Event trotz der Verordnungen durchzuführen. Mit Klarheit die Risiken abzuschätzen und zu minimieren, um so ein möglichst entspanntes Event zu ermöglichen. 

Nicht nur für uns Künstler endlich eine Möglichkeit zu zeigen, das die Kunst sich nicht unterkriegen lässt, auch für die Veranstaltungstechnik und viele andere endlich mal wieder ein Eintrag im angestaubten Auftragsbuch. 

Das abgesperrte Areal rund um die Fritz-Kleinerstrasse steht vom 30.9. bis 4.10. ganz im Zeichen der Kunst, die 7:77 Ortzeit PART 1 wird vielfältig, spannend, atmosphärisch und einfach nur gut.  

Vom 9.10. bis 25.10. könnt ihr den Part 2 in Lottstetten bei den ANRA Zwillingen besuchen und euch dort ebenso von einem ganzen Haus voller Kunst begeistern lassen.  

 

Bleibt gesund!!