Beiträge

Ein Gedicht auf die Kunst, ein bisschen Bütt, ein bisschen Reim..

Da habe ich doch sehr nette Post im Briefkasten gehabt, eine Radolfzellerin, die in Böhringen lebt hat die Ortszeit und unser Projekt in gereimte Form gebracht. Lore Sieber ist 84 Jahre alt, Kultur- und Kunst interessiert und schenkt mir jedes Jahr Einblick in ihre gesammelte Foto- und Pressesammlung verschiedener Böhringer Events, wie der Adventsfenster, der Kulturnacht und der Ortszeit und widmet uns ein handgeschriebenes Gedicht. 

Vielen Dank liebe Lore Sieber für diese Zeilen

 

Veranstaltungen

Im Januar 2020 kamen statt Tulpen aus Amsterdam Viren aus Wuhan – und die legten alles lahm. Aber wenn es für Marlies keine Blume gibt, dann gilt eben: Unkraut vergeht nicht! 

Marlies Blume geht in sich, kommt wieder heraus und wächst dann über sich hinaus. Sie treibt die kuriosesten Blüten, versprüht ausgedehnt Seelendünger, pflanzt sich mitten ins Leben, geht tief an die Wurzel und bleibt dennoch immer oberhalb der Gürtellinie.

Voller Energie und Spielfreude wirbelt sie über die Bühne, singt und tanzt und schwätzt und schwätzt und schwätzt – mit Leib und Seele, Händen und Füßen und von Herz zu Herz!

»Hurra, wir leben noch« ist eine persönliche Standortbestimmung über viel Mist. Allerdings lässt sich aus dem größten Mist bekanntlich der beste Dünger machen. Die große Mutmacherin ist sich sicher: In dieser Krise liegt auch eine Schanze. Der Anlauf ist allerdings stark behindert, da sich die Gedanken im Kreis drehen und man selber im Viereck springt. Darum: Raus aus der Gedankenbox –  »Mir missad meh mitanander schwätza!« Und dabei halten wir uns an den Stuttgart 21 Slogan: Oben bleiben! Miteinander oben bleiben und einander durch den Maultaschen-Mundschutz anlächeln, dass es zu den Augen oben herauskommt. Die Kleinigkeiten sind Großartigkeiten! Und auf jeden Fall ein guter Anfang! 

In diesem Sinne: Lasst Blume sprechen – und zwar live, 3D und in Farbe!

von und mit Heike Sauer

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2008

Sebastian-Blau-Preis 2006

www.marliesblume.de

Das überregionale Kunstevent in den alten Scheunen und Wohnhäusern der Böhringer Ortsmitte. Atmosphärisch beleuchtete Kunsträume mit vielfältiger Kunst. Ein Kunstgenuss der besonderen Art. 30.09.2021 bis 3.10.2021 mit allem was die Kunst und Kultur zu bieten hat. Junge Künstler, alte Hasen, Installationen, Fotografie, Malerei, Natur, Musik, Theater, rockige Musik, klassische Musik, dazu Bar und viel Raum im Außengelände mit kulinarischer Versorgungsstation. Kommen Sie über den Eingang über die Fritz Kleiner Straße rein und beachten sie bitte unser Hygienekonzept.

Es läuft wieder, Theater live in Böhringen. Je nach Kartenverkauf spielen wir in der Werkstatt oder hinterm Rathaus. Mit Abstand- und Hygieneregeln halten wir die Kulturfahne nach oben. Karten gibt es für ermässigt 16 € , 18 € oder für Unterstützer gerne auch 25 €. Karten unter info@victoria-graf.de, 0151-59170444 , wir schicken euch die Karten gerne zu, oder ihr kommt und holt sie euch ab. Das Improtheater freut sich auf euch und wir uns auf viele Gäste und eine tolle Show.

Wenn der Sommer uns seine Sonnenstrahlen auf der Haut spüren lässt, wenn die dicke Sonnencreme mit ihrem Duft sich an uns schmiegt, wenn es nach Erdbeerkuchen und Grillkohle aus dem Garten riecht, wenn uns das Wassereis in der Hand zerfließt und die Wespe im Glas auf ihre Befreiung wartet, dann lässt auch die Natur ihre Farben spielen und unsere sonnengewärmten Köpfe drehen sich zum nächsten Abenteuer. Ein kleiner Urlaubsflirt, eine Wanderung durch eine unbekannte Höhle oder ein Campingurlaub mit den Schwiegereltern? Wir aktivieren Lachmuskeln und Herzen und spielen für Sie gefühlvolle Geschichten aus dem Moment! Berührend, spannend, amüsant, dramatisch, herzerweichend… und immer spontan!

Event im Freien mit dem Improtheater Konstanz, Theater hinter dem Rathaus.

Sommerspecial mit dem Improtheater Konstanz..

Es läuft, wir sind für euch da.. Theater live in Böhringen hinter dem Rathaus. Bei gutem Wetter findet das erste öffentliche Event nach dem Lockdown statt. Mit Abstand- und Hygieneregeln halten wir die Kulturfahne nach oben. Wir hoffen auf Bewirtung im Werkstattgarten und in der Werkstatt und spielen Theater hinter dem Rathaus.

Karten (18 €) für das Sommerspecial gibt es hier in der Werkstatt, online unter

info@victoria-graf.de oder telefonisch unter 0151/59170444.

Wir schicken die Karten gerne zu oder ihr holt sie einfach in der Werkstatt ab.

(Bei schlechtem Wetter oder Absage aufgrund neuer Verordnungen werden wir das Theater in der Werkstatt ohne Publikum streamen. Dann dürft ihr es euch zu Hause gemütlich machen und im Trockenen und Warmen die neuen Möglichkeiten des Spiels mit der Kamera genießen. Für das Ticket bekommt ihr dann den Zoom link gesendet. Es ist uns bewusst, das ist kein Vergleich mit einer Liveshow, aber eine gute Alternative haben wir aus der letzten Show gelernt)

Wenn der Sommer uns seine Sonnenstrahlen auf der Haut spüren lässt, wenn die dicke Sonnencreme mit ihrem Duft sich an uns schmiegt, wenn es nach Erdbeerkuchen und Grillkohle aus dem Garten riecht, wenn uns das Wassereis in der Hand zerfließt und die Wespe im Glas auf ihre Befreiung wartet, dann lässt auch die Natur ihre Farben spielen und unsere sonnengewärmten Köpfe drehen sich zum nächsten Abenteuer. Ein kleiner Urlaubsflirt, eine Wanderung durch eine unbekannte Höhle oder ein Campingurlaub mit den Schwiegereltern? Wir aktivieren Lachmuskeln und Herzen und spielen für Sie gefühlvolle Geschichten aus dem Moment! Berührend, spannend, amüsant, dramatisch, herzerweichend… und immer spontan!

Ein Gedicht auf die Kunst, ein bisschen Bütt, ein bisschen Reim..

Das überregionale Kunstevent in den alten Scheunen und Wohnhäusern der Böhringer Ortsmitte. Atmosphärisch beleuchtete Kunsträume mit vielfältiger Kunst. Ein Kunstgenuss der besonderen Art. Heute 3.10. 2020 mit Musik, Bar und viel Raum im Außengelände. Kommen Sie über den Eingang über die Fritz Kleiner Straße rein und beachten sie bitte unser Hygienekonzept.

30.9. 17 bis 21 Uhr
1.10. 17 bis 20 Uhr
2.10. 17 bis 22 Uhr
3.10. 17 bis 22 Uhr
4.10. 11 bis 17 Uhr

Presse:

https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/kunstprojekt-trotzt-der-krise-777-ortszeit-findet-in-boehringen-statt-aber-es-laeuft-etwas-anders-als-sonst;art372455,10606512

https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/start-fuer-die-kunstaktion-ortszeit-777-sie-ist-auch-ein-kleiner-erster-sieg-ueber-die-pandemie;art372455,10628345