presse
[<<]
"Inspiration ist alles"
Südkurier, 17.07.2003

Künstlerin Victoria Graf gestaltet Umschlagseite der TuS-Festschrift

Sie sei vorbelastet, das gibt Victoria Graf gerne zu. Ihre beiden Eltern seien auf ihre Weise sehr kreativ gewesen und der Gedanke an ein Graphikdesign-Studium wäre auch schon mal in ihrem Kopf gewesen. Doch entschieden hat sich die 34-jährige Victoria Graf dann doch für "etwas Solides" und hat nach dem Abitur eine Ausbildung zur Chemie-Laborantin gemacht.
Trotzdem kam sie nicht los von der Malerei. Seit dem Teenager-Alter experimentiert sie mit Papier, Feder, Pinsel, Farbe und Tusche und hat im Laufe der Jahre einen ganz eigenen Stil entwickelt: Farbenfrohe Bilder, Aquarelle, die mit Tusche nachgearbeitet werden, eine Unmenge kleiner und kleinster Einzelheiten schmücken die Werke, die fast niemals einen freien Rand haben. "Ich beziehe fast immer das Passepartout in meine Bilder ein." Und manches Mal bekommen die detailverliebten Werke durch aufgeklebte Elemente eine dritte Dimension.
Bereits mehrfach konnte Victoria Graf, die mit ihrem Mann und der kleinen Tochter in Böhringen lebt, ihre Bilder bei der Böhringer Kunstausstellung in der örtlichen Grund- und Hauptschule ausstellen. Gleichzeitig ist sie seit einigen Jahren aktives Mitglied im Kunst- und Kulturkreis Höri und präsentierte sich in Gruppen- und Einzelausstellungen. Wobei zu den einzelnen Ausstellungen durchaus themen- und ortsbezogene Bilder entstehen können. Für die Festschrift zum 100. Jubiläum des TuS 03 Böhringen gestaltete Victoria Graf die Umschlagseiten. Rund zwei Monate habe sie an den beiden Seiten gearbeitet. "Die Vorgabe war, dass auf der Titelseite sowohl die einzelnen Sportarten als auch das neue Logo des Turn- und Sportvereins zu sehen sein sollten." Auf der Rückseite bildete sie die Sportstätten wie den Badeplatz am Böhringer See, die vereinseigene Hütte in Österreich und die Böhringer Sporthalle ab.
Auch diese fest vorgegebenen Themen griff Victoria Graf auf ihre ganz eigene Art und Weise auf: Statt strammer, muskelbepackter Sportskanonen lässt sie kleine, fleißige Bienen am Reck Turnen, Ball spielen, die Keulen schwingen und, und, und...
Als Synonym für den Sport steht im Mittelpunkt des Titelbildes ein Ball und eine Stoppuhr, "die anzeigt, dass es hier um die Wurst geht".
Ihre Ideen fände sie eigentlich überall, in Illustrierten, in der Werbung, aber auch in allernächster Umgebung und im Alltag. Beim Malen entstehe das Bild und wachse - und erzählt mit Sicherheit dem Betrachter eine kleine, abgeschlossene Geschichte.
Wer Bilder von Victoria Graf sehen will, kann dies ab dem 5. September 2003 im Zollhaus in Ludwigshafen. Oder er wartet ganz einfach auf die Festschrift des TuS 03 Böhringen. (Cornelia Trah)